You are here: Was ist das Energielabor? / Fokusquartiere / Quartier WHO (Zentrum)
Deutsch

Quartier WHO (Zentrum)

Im Energielabor Tübingen wurde die Quartiersabgrenzung von der Stadt auf das Viertel innerhalb des Berliner Ringes beschränkt.

Geprägt wird das WHO durch seine Hochhäuser, dem Studentendorf, der unmittelbaren Nähe zum Naturpark Schönbuch und der dezentralen Lage. Waldhäuser Ost ist den homogenen Vierteln Tübingens zuzuordnen, es ist ein reines Wohngebiet. Im südlichen Teil befindet sich ein kleines Dienstleistungszentrum mit Einzelhandel und dem Hallenbad.

Das städtebauliche Konzept für das Viertel wurde rund um den Berliner Ring geplant. Von dieser kreisförmigen Straße gehen links und rechts Seitenstraßen ab. Begonnen wurde der Bau des WHOs ab 1968, hierfür diente die Fläche des alten Exerzierplatzes. Geprägt wird das WHO durch das städtische Leitbild ‚Urbanität durch Dichte‘, welches typisch für die 1960er bis 1970er Jahre ist.

Durch die Lage des WHOs am Rande der Stadt und dem direkten Anschluss an den Schönbuch ist der Naherholungswert sehr hoch. Innerhalb des Wohngebiets wurde daher (bewusst) auf größere Grünflächen verzichtet.